0

Buchtipps - Krimi

Schweiz in der Nachkriegszeit. Junge Frauen werden erdrosselt in Chur aufgefunden. Ein junger Taubstummer wird der Tat verdächtigt, doch zunehmend treten andere Verdachtsmomente und Personen  auf, die Landjäger Caminada und einen  jungen Kollegen in ganz andere Richtungen ermitteln lassen.

Ein klassischer Western? Nicht ganz. Ming Tsu, ein ausgebildeter Revolverheld befindet sich auf einem Rachefeldzug. Begleitet von einem Propheten und der Truppe einer "Wundershow", hinterlässt er auf seinem Weg nach Kalifornien verbrannte Erde. Schonungslos schießwütig. Herrlich hart.  

Ein Bergdorf im Tessin. Das frisch gestrichene Gemeindehaus, die Bar, wo der Alkohol fließt, der Schulbus aus Acquarossa, der Bauer Sosto, der letzte, der Kühe hat. Das Dorf von Felice. Vor dem ersten Hahnenschrei bricht er auf, der alte Kauz, der meistens barfuß läuft, um in einer Gumpe weit oben hinter dem Kiefernwald zu baden. Auch bei Regen, auch bei Schnee. Danach hackt er Holz, pflückt im Garten Kakis, und wenn er im Wald Pilze findet, kommt er mit Käse zurück.