0

Buchtipps - Bilderbuch

Menschen sind ständig unterwegs, laufen, radeln, skaten. Damit sie schneller von A nach B kommen, haben sie Fahrzeuge entwickelt. Von Kutschen, Flößen und Segelfliegern zu E-Autos und Raumschiffen. Auch virtuell können wir uns bewegen, videochatten oder einen Rundgang auf dem Mars machen.

Eine Bilderbuchgeschichte zum Werk und Leben von Claude Monet

Ein einzigartiger Bilderbuchschatz - zeitgeistig und von großer Poesie Verpackt in eine warmherzige Freundschaftsgeschichte, in der sich drei Kinder zusammentun, um ein gemütliches Baumhaus zu bauen, ist »Wichtig ist, dass es dich gibt« eine inspirierende Liebeserklärung an das Leben und den Augenblick. In zarten Bildern und melodischen Reimen führt uns das poetische Gedicht die Schönheit des Daseins vor Augen und ruft dazu auf, sich selbst anzunehmen und die Freundschaft und Gemeinschaft zu feiern.

Eine bewegende Geschichte von einem eigenständigen Kind. Mehrfach ausgezeichnet:  - KIMI-Siegel September 2021 für Vielfalt und Diversität in Kinder und Jugendbüchern - Bestenliste "Leselotse Januar 2021" Börsenblatt des Deutschen Buchhandels  - "LesePeter" des Monats im Dezember 2020 - Eines der "7 besten Bücher für junge Leser" vom Deutschlandfunk, Oktober 2020  - Hamburger Bilderbuchpreis 2019  

1 Eisbär ist kleiner als ein Elefant. Es braucht 7 Elefanten für die Größe eines Elefanten. 1 Löwe ist kleiner als ein Eisbär. Es braucht 4 Eisbären für die Größe eines Eisbären. 1 Krokodil ist kleiner als ein Löwe. Es braucht 3 Krokodile für die Größe eines Löwen. Wusstest Du, dass ein Elefant so groß ist wie 7 Eisbären? Und dass es 4 Löwen braucht, um die Größe eines Eisbären zu erreichen? Und dass ein Löwe so groß ist wie 3 Alligatoren?

Im Dezember 1938 sagt der junge Engländer Nicholas Winton seinen Skiurlaub ab. Er fährt stattdessen nach Prag und rettet in den darauffolgenden Wochen und Monaten fast 700 jüdische Kinder vor den Nazis, indem er Kindertransporte von Prag nach England organisiert. Eines dieser Kinder ist die kleine Vera Gissing, die im Sommer 1939 ihr Dorf und ihre Familie verlässt. Sie wird die Nazizeit überleben, aber ihre Familie nie wiedersehen.Wie es ist, wenn man sein Zuhause verlassen muss, das können schon kleine Kinder verstehen.

Buch, Reime, Po - alle Kinder lieben diese Mischung! "Schau mal, Papa! Wirkt's nicht so, als wäre dort am Baum ein Po? Dort drüben auch. Und hier am Stein ...Sag mal, Papa, kann das sein?" Papa nickt und sagt zum Kind: "Ich zeig dir, wo die Hintern sind. Bald siehst du überall nen Po." Wer dieses Buch liest, ebenso ...

Heute habe ich ganz große Lust, etwas selbst zu machen. Malen oder Basteln. Und weißt du, warum? Ich war heute nicht in der Schule. Wir durften den ganzen Tag im Museum sein. Das war voller Geheimnisse, in jedem Raum und sogar draußen im Park, wo Statuen stehen, gibt es etwas zu entdecken. Hinter jedem Kunstwerk steckt ein Rätsel. Und auch, wenn ich nicht alle gelöst habe: Jetzt werde ich selbst eines machen!Im dritten Buch des Autorenteams nach Ein Strandtag und Ein Markttag führt die kleine Protagonistin uns durch die Welt der Kunst.